Karla und Günter läuten die Urlaubssaison ein und nehmen uns mit an die französische Küste, in die engen Gassen Istanbuls, ins Budapest der 1950er und ins Wien des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Mit Julia Holbes „Unsere glücklichen Tage“ lernen wir drei Freundinnen kennen, die sich an den Sommer ihres Lebens erinnern – und sich doch auch von der Vergangenheit lösen müssen. In Burhan Sömnez „Labyrinth“ sucht der Protagonist nach seiner eigenen Geschichte und Erinnerung in den Straßen Istanbuls. Nikoletta Kiss hält in „Das Licht der vergangenen Tage“ ein Plädoyer für die Liebe vor dem Hintergrund der politischen Umbrüche im Ungarn der 1950er Jahre. Und Irvin D. Yalom zeichnet in „Und Nietzsche weinte“ die Geschichte einer besonderen Therapiesitzung zwischen Josef Breuer und Friedrich Nietzsche im Wien des 19. Jahrhunderts nach – inspiriert von wahren Begebenheiten.

Literarische Urlaubstipps zum Abtauchen in fremde Welten

Long Story Short - Der Buch-Podcast mit Karla Paul und Günter Keil

Abonnieren
00:21:48
Hoppla! Dieses Audio ist gerade nicht verfügbar. Bitte versuche es später noch einmal. Erneut vom Server laden