Cover

Schmerz und Versorgung im Dialog

Wie sieht es mit der Versorgung der rund 23 Millionen Menschen mit chronischen Schmerzen in Deutschland aus? Brauchen wir einen Facharzt für Schmerzmedizin? Steht Cannabis in der Schmerztherapie zur Verfügung? Welchen Einfluss hat die COVID-19-Pandemie auf die Palliativmedizin? Diese und weitere Fragen rund um die Schmerzmedizin diskutiert Moderator Doc Esser mit seinen Gästen im Podcast der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS). Jeweils am letzten Donnerstag im Monat gibt es eine neue Folge von „Schmerz und Versorgung im Dialog“. Ihr habt Fragen, Anregungen oder Botschaften für uns? Dann schickt eine Text-, Sprach- oder Videonachricht über WhatsApp (015128102635) oder schreibt eine E-Mail an: [email protected] Gerne nehmen wir Eure Kommentare auch auf Facebook https://www.facebook.com/schmerzmedizin und YouTube entgegen. © Herby Sachs®

Alle Folgen

  • 26.08.2021
    27 MB
    32:32
    Cover

    Schmerzpatienten besser versorgen

    In Deutschland leiden rund 23 Millionen Menschen an chronischen Schmerzen. Davon sind mehr als 3,9 Millionen schwerst schmerzkrank. Dem stehen bundesweit nur 1.200 speziell ausgebildete Schmerzmediziner gegenüber. Viel zu wenig, sagt Dr. Johannes Horlemann, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin (DGS). In der ersten Folge von "Schmerz und Versorgung im Dialog" diskutiert der Experte mit Moderator Doc Esser über die Ursachen der schlechten Versorgung von Schmerzpatienten, die fehlende Bedarfsplanung und Lösungsmöglichkeiten - wie den Facharzt für Schmerzmedizin.

    ...mehr